GSB 7.0 Standardlösung

Sachbearbeiter/-in „Einsatz“

Diese Ausschreibung richtet sich an Beamte (m/w) des Polizeivollzugs des Bundes und der Länder

Bewerbungsfrist 31. August 2017
Kennziffer 212.B
Arbeitsbeginn nächstmöglich
Arbeitszeit Vollzeit
Laufbahn gehobener Dienst
Arbeitsort Berlin-Wilmersdorf

Die Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS) betreibt das bundesweit einheitliche digitale Sprech- und Datenfunksystem für die Einsatzkräfte von Polizeien, Feuerwehren, Rettungskräften sowie Katastrophen- und Zivilschutzbehörden in Bund und Ländern. Neben der Sicherstellung der Funktionsfähigkeit des Digitalfunks BOS verantwortet, koordiniert und steuert die BDBOS die bedarfsgerechte Weiterentwicklung des bestehenden Netzes und dessen Funktionalitäten. Weiterhin ist sie die zentrale Vertragspartnerin der Zulieferer und Dienstleister. Hierzu steht die BDBOS in einem kontinuierlichen Dialog mit ihren Partnern aus Bund und Ländern. Die BDBOS gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Inneren.

Ihr Aufgabengebiet

Sachbearbeiter/in zur temporären Unterstützung der taktisch-operativen Einsatzbetreuung in der Abteilung Betrieb, Referat B I 1 - Lageorientierter Betrieb -der BDBOS

Der Lageorientierte Betrieb bietet im 24/7-Dienst den Autorisierten Stellen in Bund und Ländern rund um die Uhr einen einheitlichen Ansprechpartner und ist für die Einleitung von Notfallprozeduren verantwortlich. Er erstellt darüber hinaus regelmäßig operativ-taktische Lagebilder. Das Referat ist Erstansprechpartner für die Autorisierten Stellen in Bezug auf die operative Netznutzung. Des Weiteren verwaltet es die BOS Sicherheitskarten und ist für das zentrale Zutrittsmanagement der Network Management Center verantwortlich.

Zur temporären Unterstützung dieser Aufgabe suchen wir - im Rahmen der einjährigen Abordnung - eine/n motivierte/n Mitarbeiter/in des gehobenen Dienstes.

Ihr Aufgabengebiet als Sachbearbeiter/in umfasst das Bearbeiten von Grundsatzangelegenheiten in der Lageorientierten Beratung sowie das Beraten in Einsatzlagen und Entscheiden über Ad Hoc-Maßnahmen der BDBOS.

  • Sie fungieren als Ansprechpartner/in für die Autorisierten Stellen bezüglich besonderer Einsatzlagen und betreiben regelmäßigen Informationsaustausch.
  • Sie erstellen Führungsinformationen.
  • Sie beraten in Einsatzlagen und Entscheiden über Ad Hoc-Maßnahmen (Vorbereiten, Begleiten und Nachbereitung von Einsatzlagen).
  • Sie prüfen Empfehlungen für Bund und Länder zur ressourcenschonenden Nutzung des Digitalfunks.

Unser Angebot


Unsere Anforderungen

Beamtinnen und Beamte des gehobenen Polizeivollzugsdienstes des Bundes und der Länder bis zur Besoldungsgruppe A 12 BBesO.

Beamtinnen und Beamte, die über die Laufbahnbefähigung für den gehobenen Polizeivollzugsdienst verfügen.

Daneben müssen Sie bereits mindestens zwei Jahre Tätigkeiten in einer Autorisierten Stelle wahrgenommen haben.

Für eine erfolgreiche Bewerbung sind darüber hinaus die folgenden Kriterien von besonderer Bedeutung:

  • Kenntnisse über die Aufbau- und Ablaufstrukturen der BOS in Deutschland
  • Fernmeldetaktische Kenntnisse in Bezug auf die ressourcenschonende Nutzung des Digitalfunks bei größeren Einsatzlagen
  • Bereitschaft, auch außerhalb der Bürodienstzeiten zur Einsatzlagenbegleitung von größeren Einsatzlagen ggfs. über mehrere Tage im Bundesgebiet

Voraussetzung für eine Tätigkeit bei der BDBOS ist zudem die Bereitschaft zur Mitwirkung an einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes sowie die Teilnahme an der Rufbereitschaft 24/7-Dienst.

Die BDBOS gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Es wird nur das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die BDBOS unterstützt die   Vereinbarkeit von Beruf und Familie, in dem flexible Arbeitszeiten gelebt und Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten realisiert werden.

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsfrist:
31. August 2017
Bewerbungen werden berücksichtigt, wenn sie vollständig bis zur genannten Frist vorliegen.

Kennziffer:
212.B

Bewerbung:

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann richten Sie Ihre Bewerbung bitte unter Angabe der Kennziffer 212.B an

bewerbung@bdbos.bund.de.

Bildungsabschlüsse sind durch Abschlusszeugnisse, aus denen die Gesamtnote und alle prüfungsrelevanten Noten ersichtlich sind, nachzuweisen; die geforderte Berufserfahrung sowie die aktuelle berufliche Tätigkeit sind durch ein qualifiziertes Arbeitszeugnis bzw. eine Beurteilung nachzuweisen. Bitte übersenden Sie alle Dokumente in einer PDF-Datei (max. 5 MB).

Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Personalgewinnung (Tel. 030 18681-45600) gern zur Verfügung.

Kontakt

Projektgruppe Personalgewinnung
Telefon: +49 30 18 681-45600
Fax: +49 30 18 681-55955

Stellenangebot zum Download