GSB 7.0 Standardlösung

Wirtschaftsingenieur / in (Bachelor / Diplom FH)

in der Abteilung Betrieb im Referat „Betriebsreporting“ (B I 4)

Bewerbungsfrist 14. August 2017
Kennziffer 241.B
Arbeitsbeginn 01.01.2018
Arbeitszeit Vollzeit
Laufbahn gehobener Dienst
Arbeitsort Berlin-Wilmersdorf

Die Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS) betreibt das bundesweit einheitliche digitale Sprech- und Datenfunksystem für die Einsatzkräfte von Polizeien, Feuerwehren, Rettungskräften sowie Katastrophen- und Zivilschutzbehörden in Bund und Ländern. Neben der Sicherstellung der Funktionsfähigkeit des Digitalfunks BOS verantwortet, koordiniert und steuert die BDBOS die bedarfsgerechte Weiterentwicklung des bestehenden Netzes und dessen Funktionalitäten. Weiterhin ist sie die zentrale Vertragspartnerin der Zulieferer und Dienstleister. Hierzu steht die BDBOS in einem kontinuierlichen Dialog mit ihren Partnern aus Bund und Ländern. Die BDBOS gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Inneren.

Ihr Aufgabengebiet

Das Referat ist Ansprechpartner für alle Fragen, die sich mit dem betrieblichen Berichtswesen (sog. betriebswirtschaftliches Reporting) befassen. Die Aufgaben bestehen u. a. darin, die vorhandenen Berichte in enger Abstimmung mit allen Empfängern und Lieferanten an neue Erfordernisse anzupassen. Die Empfänger sind meist Bund und Länder bzw. interne Organisationseinheiten, Lieferantin in erster Linie die Betreiberin des Digitalfunknetzes. Des Weiteren nimmt das Referat die Prozessverantwortung für die betriebliche Berichtssteuerung wahr.

  • Sie koordinieren und erstellen betriebliche Berichte und fungieren als Ansprechpartner für die Fachreferate der BDBOS, dem Bund und den Ländern sowie für die Betreiberin.
  • Sie erheben und erfassen für den Betrieb relevante Daten in einem zentralen Berichtskataster einschl. des Feststellens der wesentlicher Parameter.
  • Sie entwickeln kontinuierlich das betriebliche Berichtswesen in Bezug auf die Berichtsqualität sowie die verwendeten Tools, Methoden und Nutzung „neuer Medien“ weiter.
  • Sie erstellen und überarbeiten betriebliche und technisch-taktische Berichte.

Unsere Anforderungen

Qualifikationserfordernis:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium ((Bachelor / Diplom FH)) in
    Wirtschaftsingenieurwesen mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung
  • Beamtinnen und Beamte, die über die Laufbahnbefähigung für den
    gehobenen nichttechnischen Dienst der allgemeinen und inneren Verwaltung des Bundes verfügen; bis zur BesGr. A 12 BBesO.

Wünschenswert sind:

  • Fähigkeit zum analytischen, strategischen und konzeptionellen Denken
  • rasche Auffassungsgabe für komplexe, fachübergreifende Sachverhalte und Fähigkeit, diese knapp, schlüssig und übersichtlich darzustellen
  • Planungs- und Organisationsgeschick, auch zur Einhaltung von engen Terminvorgaben

Voraussetzung für eine Tätigkeit bei der BDBOS ist zudem die Bereitschaft zur Mitwirkung an einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes.

Unser Angebot

Umfang:
unbefristet, Vollzeit (Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich)

Status:
Tarifbeschäftigte oder Beamtinnen und Beamte
Sofern sich Beamtinnen und Beamte bewerben, erfolgt eine Übernahme bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen statusgleich.
Für nicht verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber besteht bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen grundsätzlich die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis innerhalb der BDBOS.

Verdienst:
Entgeltgruppe 11 TVöD (Bund).
Bei Beamtinnen und Beamten besteht eine Beförderungsmöglichkeit bis zur Besoldungsgruppe A 12 BBesO.

Vorteile:
Sicherer Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeit ohne Kernzeit, 30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche), Möglichkeit des mobilen Arbeitens und der Telearbeit, zentraler Arbeitsplatz in Berlin mit guter Anbindung, umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten, Jobticket, VBL-Betriebsrente, AWO-Familienservice.

Die BDBOS gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Es wird nur das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die BDBOS unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, in dem flexible Arbeitszeiten gelebt und Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten realisiert werden.

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsfrist:
14. August 2017
Bewerbungen werden berücksichtigt, wenn sie vollständig bis zur genannten Frist vorliegen.

Kennziffer:
241.B

Bewerbungsform:
per E-Mail an bewerbung@bdbos.bund.de nur eine PDF-Datei, max. 5 MB

Bewerbungsinhalt:
Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse / Beurteilungen - Bildungsabschlüsse sind durch Abschlusszeugnisse, aus denen die Gesamtnote und alle prüfungsrelevanten Noten ersichtlich sind, nachzuweisen; die geforderte Berufserfahrung sowie die aktuelle berufliche Tätigkeit sind durch ein qualifiziertes Arbeitszeugnis bzw. eine Beurteilung nachzuweisen.

Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Personalgewinnung (Tel. 030 18681-45600) gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Kontakt

Projektgruppe Personalgewinnung
Telefon: +49 30 18 681-45600
Fax: +49 30 18 681-55955