GSB 7.0 Standardlösung

Struktur des BOS-Digitalfunknetzes

Das BOS-Digitalfunknetz besteht, ähnlich wie ein Mobilfunknetz, aus vielen verschiedenen Komponenten.

Schematische Darstellung der Komponenten des BOS-Digitalfunknetzes Schematische Darstellung der Komponenten des BOS-Digitalfunknetzes BOS-Digitalfunknetz

Kernnetz:

  • Vermittlungsstellen und Transit-Vermittlungsstellen:
    Die Vermittlungsstellen sind die Bindeglieder des BOS-Digitalfunknetzes. Sie gewährleisten den regionalen Datenfluss und die Weiterleitung der Daten zwischen den Basisstationen eines Netzabschnittes. Die Transit-Vermittlungsstellen bilden auf der übergeordneten Ebene die Bindeglieder zwischen den Vermittlungsstellen und ermöglichen so die überregionale Weiterleitung
  • Systeme zur behördenübergreifenden Verwaltung aller Teilnehmer/-innen und Teilnehmergruppen
  • Netzverwaltungssysteme, die das gesamte Netz zentral steuern und überwachen

Funk- und Zugangsnetz

  • Basisstationen mit Funktechnik inkl. Antennen
  • Verbindungen der Basisstationen untereinander, mit den Vermittlungsstellen sowie ggf. zur Anbindung von Leitstellen

Leitstellen (im Digitalfunk BOS)

  • Zentrale drahtgebundene Sprechplätze zur Koordinierung der BOS-Einsätze und Teilnahme an der gruppenbasierten Einsatzkommunikation

Funkendgeräte

  • Sprechfunkgeräte für Personen oder Fahrzeuge (HRT/MRT), ggf. Alarmempfänger (APRT) sowie festverbaute Sprechfunkgeräte (FRT) verschiedener Hersteller

Derzeit umfasst das BOS-Digitalfunknetz mehr als 4.500 Basisstationen. Damit sind über 99% Deutschlands mit dem Digitalfunk BOS versorgt.