GSB 7.0 Standardlösung

20. Europäischer Polizeikongress - Der Digitalfunk BOS ist dabei

Datum 20.02.2017

"Europa grenzenlos? Freiheit, Mobilität, Sicherheit“, unter diesem Motto steht der 20. Europäische Polizeikongress, der am 21. und 22. Februar im Berliner Congress Center (bcc) stattfindet.

Wie bereits in den vergangenen Jahren, findet parallel zum Hauptprogramm des zweiten Kongresstages ein Anwenderforum für Angehörige der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) statt. In diesem Jahr widmen sich die dortigen Vorträge der All-IP-Transformation im Bereich des Digitalfunks BOS sowie der Zukunft der mobilen Breitbandkommunikation. In diesem Zusammenhang wird der Leiter der Referatsgruppe Technik, Thomas Scholle, in seinem Redebeitrag auf die technologische Zukunft des Digitalfunks BOS eingehen. In dem nachfolgenden Fachvortrag gibt die Leiterin der Abteilung Betrieb, Dr. Barbara Held, Einblicke in die europäischen Entwicklungen in der BOS-Breitbanddatenkommunikation.

Der Europäische Polizeikongress ist einer der führenden Kongresse in Europa zum Thema Innere Sicherheit. Neben hochrangigen Referenten wie dem Bundesminister des Innern, Dr. Thomas de Maizière und dem Exekutivdirektor von Frontex, Fabrice Leggeri, haben auch die Präsidentin von Eurojust, Michèle Coninsx, die Direktorin des Bundesamtes für Polizei (fedpol) der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Nicoletta della Valle sowie der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Dr. Hans-Georg Maaßen ihre Teilnahme zugesagt.


Weitere Informationen zum 20. Polizeikongress stehen unter folgendem Link zur Verfügung: www.europaeischer-polizeikongress.de