GSB 7.0 Standardlösung

Nachwuchsführungskräfte der Feuerwehren besuchen die BDBOS

Datum 09.05.2017

Brandreferendarinnen und Brandreferendare aus ganz Deutschland absolvieren derzeit einen Teil ihrer Ausbildung in Berlin und haben am 5. Mai in diesem Rahmen die Chance genutzt, einen Einblick in die Arbeit der BDBOS zu bekommen.

Der Vizepräsident der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS), Frank Buddrus, begrüßte die Gäste und machte deutlich, wie wichtig der fachliche Austausch, gerade auch mit den Vertretern der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr ist, die inzwischen die größte Nutzergruppe des Digitalfunks BOS darstellen.

Vizepräsident Frank Buddrus begrüßt Brandreferendare aus ganz Deutschland in der BDBOS

Bild / Video 1 von 3

Vizepräsident Frank Buddrus begrüßt Brandreferendare aus ganz Deutschland in der BDBOS Vizepräsident Frank Buddrus begrüßt Brandreferendare aus ganz Deutschland in der BDBOS Vizepräsident Frank Buddrus begrüßt Brandreferendare aus ganz Deutschland in der BDBOS

Der Referatsleiter des lageorientierten Betriebs, Raimund Osietzki, nutzte dann die offene Gesprächsatmosphäre dazu, den Brandreferendarinnen und Brandreferendaren einen Einblick in seine Arbeit zu geben. Wie werden sich die Endgeräte und die Dienste des Digitalfunks BOS in der Zukunft weiterentwickeln? Wie können Feuerwehrleute den Digitalfunk BOS in Großeinsatzlagen möglichst effizient nutzen? Diese und viele weitere Fragen beantwortete Raimund Osietzki bei dem Besuch im Dienstgebäude der BDBOS. Daneben vermittelte er auch grundlegende Informationen zum Netzaufbau und zur Zusammenarbeit von Bund, Ländern und BDBOS im Digitalfunk BOS.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war eine Besichtigung im Netzverwaltungszentrum (NMC). Dort konnten die Nachwuchsfeuerwehrkräfte sehen, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Alcatel-Lucent Digitalfunk Betriebsgesellschaft mbH die technische Funktionsfähigkeit des gesamten BOS-Digitalfunknetzes rund um die Uhr überwachen, um seine Leistungsfähigkeit sicherstellen zu können.
Uwe Augat von der Feuerwehr Frankfurt am Main, Jahrgangssprecher der Brandreferendarinnen und Brandreferendare 2016, sagte zum Abschluss des Besuchs: „Es war für uns spannend, den Digitalfunk BOS mal nicht aus der Nutzersicht sondern von der anderen Seite aus zu betrachten. Auch einen Einblick in die Weiterentwicklung des Digitalfunks zu bekommen, war für uns sehr interessant.“