GSB 7.0 Standardlösung

Sachbearbeiter/-in Informationssicherheit Berichtswesen

im Referat „Sicherheitskonzeption & -management“ in der Projektgruppe „Netze des Bundes“.

Bewerbungsfrist 13. Dezember 2018
Kennziffer 480495
Arbeitsbeginn nächstmöglich
Arbeitszeit Vollzeit
Laufbahn gehobener Dienst
Arbeitsort Berlin-Wilmersdorf

Die Bundesanstalt für den Digitalfunk BOS (BDBOS) betreibt das digitale Sprech- und Datenfunksystem für die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS). Mit dem Digitalfunk BOS kommunizieren die Einsatzkräfte von Polizeien, Feuerwehren, Rettungskräften sowie Katastrophen- und Zivilschutzbehörden bundesweit und organisationsübergreifend in einem gemeinsamen Funknetz. Die BDBOS verantwortet Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung des Digitalfunks BOS. Die Behörde gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.

Unterstützen Sie das Team der BDBOS!

Ihr Aufgabengebiet

Die BDBOS wird ab dem 1. Januar 2019 den Betrieb und die Weiterentwicklung der Netze des Bundes (NdB) übernehmen. NdB stellt eine Netz- und Kommunikationsdienste-Infrastruktur mit erhöhtem Sicherheitsniveau bereit, auf welche die Netze „Informationsverbund Berlin-Bonn“, „Informationsverbund der Bundesverwaltung / Bundesverwaltungsnetz“ sowie das Verbindungsnetz „Deutschland Online Infrastruktur“ migriert sind und die zukünftig als Integrationsplattform für alle Weitverkehrsnetze der Bundesverwaltung dienen wird.

  • Als Sachbearbeiter/-in Informationssicherheit Berichtswesen werden Sie während der Zeit des Aufbaus des Regelbetriebes der „Netze des Bundes“ ein Aufbauszenario für das Sachgebiet einschließlich Ermittlung des Personalbedarfs erarbeiten sowie referatsinterne und organisationsübergreifende Prozesse und Schnittstellen einführen und optimieren.
  • Sie überwachen vereinbarte Zeitpläne sowie Termine und führen eine regelmäßige Berichterstattung an die Teilprojekt- und die Projektleitung durch. Sie erstellen auch Präsentationen, Sachstandsberichte und Entscheidungsvorlagen und bereiten diese auf.
  • Mit fortschreitender Aufgabenübernahme und Prozessetablierung übernehmen Sie in der Linienorganisation unter anderem das Festlegen der Verantwortlichkeiten im Berichtswesen und der Berichtspflichten für Informationssicherheit und aktualisieren diese fortlaufend. Zudem entwickeln Sie das Berichtswesen bedarfsorientiert weiter.
  • Sie konzipieren ein Kennzahlensystem zur Betriebssicherheit NdB, führen dies nach Freigabe durch die Referatsleitung ein und bauen eine regelmäßige Berichterstattung mit Leistungskennzahlen zur Informationssicherheit auf.
  • Sie werden Zulieferungen von Daten für die Berichtserstellung koordinieren und überwachen, die Informationen berichtsorientiert aggregieren, verarbeiten, konsolidieren, bewerten und kontinuierlich weiterentwickeln.
  • Sie erarbeiten die Einzelabfragen der Rechts- und Fachaufsicht, erstatten regelmäßige Berichte und sammeln Dokumentationen über sicherheitsrelevante Sachverhalte und bereiten diese auf.

Unser Angebot

Umfang: 
unbefristet, Vollzeit (Teilzeitbeschäftigung ist möglich)

Status:
Tarifbeschäftigung oder Beamtenverhältnis

Im Beamtenverhältnis erfolgt bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine statusgleiche Übernahme.

Für Tarifbeschäftigte der BDBOS besteht bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen grundsätzlich die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis.

Verdienst:
Entgelt: EG 11 TVöD (Bund)
Besoldung: bis A 11 BBesO

Vorteile: 
Sicherer Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeit ohne Kernzeit, 30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche), Möglichkeit des mobilen Arbeitens und der Telearbeit, zentraler Arbeitsplatz in Berlin mit guter Anbindung, umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten, Jobticket, VBL-Betriebsrente, AWO-Familienservice.

Die BDBOS gewährleistet gem. BGleiG die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die BDBOS unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, indem flexible Arbeitszeiten gelebt und Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten realisiert werden. Schwerbehinderte Menschen werden gem. SGB IX bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Es wird nur das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Unsere Anforderungen

Qualifikationserfordernis:

  • an einer Hochschule erworbener Bachelor oder ein gleichwertiger Abschluss in Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik oder Sicherheitsmanagement

Wünschenswert sind:

  • Technisches Verständnis für Netzbetrieb bzw. die Bereitschaft, sich das für die Wahrnehmung der zu übertragenen Aufgaben notwendige technische Fachwissen anzueignen
  • Gute Fähigkeiten zur Analyse, Bewertung und Darstellung komplexer Sachverhalte und deren Vermittlung sowohl auf Managementebene als auch auf Fachebene
  • Ganzheitliches analytisches und strukturiertes Denken mit lösungsorientiertem Ansatz
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Notfallmanagement oder Informationssicherheitsbereich (im ITK-Umfeld von Vorteil)
  • Zertifizierung im Bereich Notfallmanagement oder IT-Grundschutz

Sie müssen zur Aufgabenerledigung interdisziplinär mit Teams und externen Unternehmen in immer wechselnden, komplexen Aufgaben zusammenarbeiten. Daher sollten Sie eigenverantwortliches Arbeiten mögen und sich auch durchsetzen können.

Voraussetzung für eine Tätigkeit bei der BDBOS ist zudem die Bereitschaft zur Mitwirkung an einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes.

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsfrist:          
13.12.2018

Bewerbungen werden berücksichtigt, wenn sie vollständig bis zur genannten Frist vorliegen.

Bewerbungsform:
Online über www.interamt.de

Bewerbungsinhalt:   
Bewerbungsbogen mit Anlagen. Abschluss- und Arbeitszeugnisse / Beurteilungen - Bildungsabschlüsse sind durch Abschlusszeugnisse, aus denen die Gesamtnote und alle prüfungsrelevanten Noten ersichtlich sind, nachzuweisen; die geforderte Berufserfahrung sowie die aktuelle berufliche Tätigkeit müssen durch ein qualifiziertes Arbeitszeugnis bzw. eine Beurteilung nachgewiesen werden.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass im Bewerbungsprozess Daten erhoben und verarbeitet werden. Information zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 DSGVO erhalten Sie hier.

Bewerbungen werden ausschließlich berücksichtigt, wenn diese online per Interamt oder per Briefpost bis zum Ende der Ausschreibungsfrist eingehen.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns über Ihre Onlinebewerbung unter der Stellen-ID 480495 bei interamt.de.

Besondere Hinweise

Sofern Sie sich nicht Online bewerben können, wenden Sie sich bitte an die Hotline der Personalgewinnung. Tel. 030/18681-45600

Kontakt

Projektgruppe Personalgewinnung
Telefon: +49 30 18 681-45600
Fax: +49 30 18 681-55955

Zusatzinformationen

Information zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 DSGVO

Diese Informationen beziehen sich auf Bewerbungsverfahren in der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben

Mehr: Information zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 DSGVO …

Cover FAQ Personalgewinnung

Die BDBOS als Arbeitgeber

Ein Netz - Ein Team

Informationen zu Bewerbung, Einstellungsprozess und Arbeit bei der BDBOS

Kontakt

Projektgruppe Personalgewinnung

Tel.: +49 30 18 681-45600

Fax: +49 30 18 681-55955

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für den Digitalfunk BOS sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Für die weitere Nutzung der Webseite ist es notwendig, dass Sie diese Hinweise akzeptieren.

OK