GSB 7.0 Standardlösung

Struktur des BOS-Digitalfunknetzes

Das BOS-Digitalfunknetz besteht, ähnlich wie ein Mobilfunknetz, aus vielen verschiedenen Komponenten.

Schematische Darstellung der Komponenten des BOS-Digitalfunknetzes Schematische Darstellung der Komponenten des BOS-Digitalfunknetzes BOS-Digitalfunknetz

Kernnetz:

  • Vermittlungsstellen und Transit-Vermittlungsstellen:
    Die Vermittlungsstellen sind die Bindeglieder des BOS-Digitalfunknetzes. Sie gewährleisten den regionalen Datenfluss und die Weiterleitung der Daten zwischen den Basisstationen eines Netzabschnittes. Die Transit-Vermittlungsstellen bilden auf der übergeordneten Ebene die Bindeglieder zwischen den Vermittlungsstellen und ermöglichen so die überregionale Weiterleitung
  • Systeme zur behördenübergreifenden Verwaltung aller Teilnehmer/-innen und Teilnehmergruppen
  • Netzverwaltungssysteme, die das gesamte Netz zentral steuern und überwachen

Funk- und Zugangsnetz

  • Basisstationen mit Funktechnik inkl. Antennen
  • Verbindungen der Basisstationen untereinander, mit den Vermittlungsstellen sowie ggf. zur Anbindung von Leitstellen

Leitstellen (im Digitalfunk BOS)

  • Zentrale drahtgebundene Sprechplätze zur Koordinierung der BOS-Einsätze und Teilnahme an der gruppenbasierten Einsatzkommunikation

Funkendgeräte

  • Sprechfunkgeräte für Personen oder Fahrzeuge (HRT/MRT), ggf. Alarmempfänger (APRT) sowie festverbaute Sprechfunkgeräte (FRT) verschiedener Hersteller

Derzeit umfasst das BOS-Digitalfunknetz mehr als 4.650 Basisstationen. Damit sind über 99% Deutschlands mit dem Digitalfunk BOS versorgt.

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für den Digitalfunk BOS sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Für die weitere Nutzung der Webseite ist es notwendig, dass Sie diese Hinweise akzeptieren.

OK